Header aus Sommerbildern zu einem guten Miteinander in der Natur.
Header aus Sommerbildern zu einem guten Miteinander in der Natur

Fair Play Regeln fürs Mountainbiken

 

Liebe Bikerinnen und Biker!

 

Die Natur ist immer für uns da.
Da ist es nur fair, wenn auch wir für die Natur da sind.

 

  • Wildes Parken schafft Ärger
    Zugeparkte Straßenränder, genervte Anrainerinnen und Anrainer, Strafzettel oder Anzeigen: Muss alles nicht sein. Darum starten wir vom ausgewiesenen Parkplatz oder reisen gleich klimafreundlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an.
  • Wir fahren ausschließlich auf freigegebenen Strecken. 
    Mit Respekt vor Sperrungen und örtlichen Sonderregelungen. So passt es für alle, und es gibt keinen Ärger.
  • Im Sattel gilt für uns: Bremsbereit sein und auf Sicht fahren. 
    Logisch, denn hinter jeder Kurve kann ein Hindernis auftauchen.
  • In der Dämmerung äst das Wild. 
    Weil wir da nicht stören wollen, fahren wir nur bei Tageslicht.
  • Auch Weidetieren lassen wir ihren Frieden. 
    Indem wir sicheren Abstand halten, auf Kontakt sowie Füttern verzichten und Weidezauntore wieder hinter uns schließen.
  • Müll hat in der Natur nichts verloren. 
    Darum entsorgen wir Verpackungen, Zigarettenstummel & Co in den nächsten Mistkübel.
  • Was sein muss, muss sein.
    Für die Erledigung der Notdurft suchen wir uns trotzdem einen Platz, wo sie niemanden stört.

 

Wir für die Natur. Danke!

 

Die Fair Play Regeln fürs Mountainbiken stehen hier zum Download bereit.

Zwei Mountainbiker bei der Abfahrt auf einer Forststraße. Im Hintergrund sommerliche Hügel- und Berglandschaft.
Drei Mountainbiker fahren auf einer Forststraße, die von Wiesen und Wald umgeben ist. Im Hintergrund ein Bauernhof.
Zwei Mountainbiker stehen mit ihren Bikes auf einem Steg am Gosausee. Sie sind umgeben vom Bergpanorama des Dachsteins und Gosaukamms.